Kassensoftware unter Windows 2003 Server


Einleitung:

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht eine preisgünstige und trotzdem sichere Software anzubieten, welche allen operativen Aufgaben eines Ladengeschäfts gerecht wird. Die Systemsicherheit wird dadurch erzielt, das sich die Datenbank auf einem entfernten Host befindet, welche von fremder Manipulation geschützt ist, denn das Programm arbeitet lediglich mit einem Spiegel der Datenbank. Der Datenabgleich erfolgt Online mit Hilfe einer Übergabedatei, welche täglich über das Netzwerk übertragen wird. Stürzt der PC ab oder werden dessen Daten aus anderen Gründen unbrauchbar, so kann der Datenbestand jederzeit mit Hilfe des Webhosts wiederhergestellt werden. Somit können lediglich die Bewegungsdaten vor dem Abgleich verloren gehen, welche im Falle eines ”Datengaus” nacherfaßt werden müssen. Auf eine integrierte Buchhaltung wurde bewußt verzichtet, so muß die GuV am Host erstellt werdne. Die KER ist jedoch integriert.

Bedienung

Die Bedienung des Programms ist leicht zu verstehen. Alle Funktionen sind aus dem Hauptverteiler über Pulldown-Menüs erreichbar. Ein Pfeil hinter einem Programmeintrag zeigt an, daß ein weiteres Menü geöffnet werden kann. Aufgaben, welche zusammengehören, sind zu Gruppen zusammengefaßt, Untergruppen sind durch Teilstrichen getrennt.

Abläufe

Wir gehen davon aus, daß der Geschäftsablauf von gleichen, sich wiederholenden Vorgängen geprägt ist. Die Umsätze werden an der Kasse registriert, gleichzeitig wird der Lagerbestand abgebucht. Bestellungen werden zunächst nur vermerkt und erhöhen den Lagerbestand erst wenn die Rückmeldung per Lieferschein erfaßt worden ist. Die Erlöse und die Lagerbewegungen werden in eine Übergabedatei geschrieben, welche regelmäßig zum Host übertragen werden muß. Die Lagerbewegung und die Erlöse müssen am Host gegeneinander abgeglichen werden. Außerdem ist ein Infosystem integriert, welches Auskunft über die Artikel und den Lagerbestand gibt. Im Artikelstamm können sowohl technische Details als auch Beschaffungsdaten (Lieferanten, Einkaufspreis) und die Preislisten hinterlegt werden. Auf diese Weise können einfach und schnell Bestellungen zusammengestellt und entweder ausgedruckt, gefaxt oder per Email versandt werden. Artikel, welche direkt bei Anlieferung verkauft werden, werden von der Kasse automatisch in den Artikelstamm übernommen. Es versteht sich von selbst, daß bei der Erfassung ohne Stammdaten manche Stammdatenfelder fehlen, welche jedoch später komplettiert werden können. Die Geschäftsvorgänge sind immer nachvollziehbar.

.

[Zurück zur Übersicht]